• Koblenz-Saarburg

Reiseverlauf:

Karte Patria

1. Tag: Samstag, Individuelle Anreise nach Koblenz

Einschiffung ab 16:00 Uhr. Gegen 18:00 Uhr heißen Sie der Kapitän und die Besatzung willkommen an Bord.

2. Tag: Sonntag, Koblenz – Alken – Moselkern – Cochem, Radtour ca. 27 km

Die MS PATRIA bringt Sie heute nach Alken. Von hier aus geht es mit dem Fahrrad nach Moselkern und weiter nach Cochem – wer möchte, geht in Moselkern wieder an Bord und genießt die Fahrt durch die schöne Landschaft bis nach Cochem von der Wasserseite aus.
In Cochem erwartet Sie eine Weinprobe im historischen Ambiente eines alten Gewölbekellers. Hier haben Sie auch die Möglichkeit, die Reichsburg, etwa um das Jahr 1000 unter Pfalzgraf Ezzo erbaut, zu besichtigen (auf Wunsch).

3. Tag: Montag, Cochem – Beilstein – Zell an der Mosel, Radtour ca. 35 km

Nach dem Frühstück radeln Sie an den Windungen der Mosel entlang zunächst zum Städtchen Beilstein. Als „Rothenburg an der Mosel“ ging dieses liebliche Städtchen sogar in die Filmgeschichte ein. Nach einem kurzen Rundgang geht es, vorbei an dem steilsten Weinberg Europas, dem Bremmer Calmont, nach Zell an der Mosel – bekannt durch die Weinlage „Zeller Schwarze Katz“.

4. Tag: Dienstag, Zell an der Mosel – Traben-Trarbach – Bernkastel-Kues, Radtour ca. 45 km

Heute fahren Sie mit dem Rad zuerst durch das romantische Traben-Trarbach, die Stadt des Jugendstils an der Mittelmosel, und anschließend durch den weltbekannten Weinort Kröv bis nach Bernkastel. Hier säumen stattliche Fachwerkhäuser den mittelalterlichen Marktplatz, der zum Müßiggang einlädt.

5. Tag: Mittwoch, Bernkastel-Kues – Mehring, Radtour ca. 50 km

Neumagen-Dhron, der älteste Weinort Deutschlands, ist das erste Etappenziel per Rad. Hier können Sie sich den Nachbau eines Römer Weinschiffes anschauen. Nach der Mittagsrast fahren Sie am frühen Nachmittag weiter nach Mehring.

6. Tag: Donnerstag, Mehring – Trier/Konz, Radtour ca. 26-34 km

Sie radeln über Pfalzel nach Trier, wo Sie die Möglichkeit einer Stadtbesichtigung haben. Weiter geht es dann nach Konz, hier wartet das Schiff schon. Trier gilt als eine der ältesten Städte Deutschlands. Ihre römischen Wurzeln sind durch imposante Bauwerke wie die Porta Nigra, ein Stadttor von gigantischen Ausmaßen, und die Konstantinbasilika lebendig geblieben.

7. Tag: Freitag, Trier/Konz – Saarburg – Mettlach – Saarburg,
Radtour ca. 20-65 km

Die MS PATRIA bringt Sie nach Saarburg, auch bekannt als „Klein-Venedig“. Das Stadtbild ist geprägt von engen Gassen, Fachwerkhäusern, Barockbauten sowie bunten Fischer- und Schifferhäusern. Von hier aus geht es mit dem Rad bis nach Mettlach, wo Sie die Möglichkeit einer Besichtigung bei „Villeroy und Boch“ (auf Wunsch) haben.
Anschließend fahren Sie zurück nach Saarburg, wo Ihr Schiff auf Sie wartet. Natürlich können Sie auch auf direktem Weg am Flusslauf entlang von Trier/Konz nach Saarburg fahren.

8. Tag: Samstag, Saarburg, Heimreise

Ausschiffung nach dem Frühstück.

Ausdruckbare Version dieser Seite